Werkstatttag (WT)

 

Mit Beginn des Schuljahres 2013/14 wurden die Unterrichtsangebote in Form von Werkstätten so ausgebaut, dass ab dem 05. November 2013 der Mittwoch als Werkstatttag eingerichtet werden konnte.

Jeden Mittwoch also, ein Mal pro Woche, sind die Lerngruppen aufgelöst. Alle Schülerinnen und Schüler, von der Klasse 1 bis zur Klasse 13, nehmen am gesamten Schulvormittag über einen Zeitraum von 5 Unterrichtsstunden an 2 Werkstätten teil. 

Die Zusammensetzung der Werkstatt-Teilnehmerinnen und –teilnehmer erfolgt entsprechend der Wünsche der Schülerinnen und Schüler. Der Wechsel in eine andere Werkstatt kann immer nur nach den folgenden Ferien erfolgen. Auf diese Weise bleiben die Zusammensetzungen der Werkstattgruppen z.B. von den Sommer- bis zu den Herbstferien oder von den Herbst- bis zu den Weihnachtsferien (relativ) stabil.

Ziel des Werkstatttages ist es, ein Unterrichtsformat anzubieten

  • das an den Interessen der Schülerinnen und Schüler ansetzt
  • das Differenzierung und Individualisierung ermöglicht
  • das selbstständige Arbeit unterstützt
  • das zu Schüler-Schüler-Kooperation anregt
  • das zu Erfolgserlebnissen führt

und das so zur Stärkung des  Genesungswillens beiträgt bzw. Gesundheit stabilisierend wirkt.

Derzeit finden z.B. folgende Werkstätten statt:

Primarstufe:

Forscherwerkstatt (Nawi)

Trommelwerkstatt

Kunstatelier

 

Sekundarstufen I und II:

Textilwerkstatt

Schülerzeitung  „Intermezzo“

Eventmanagement

Radio PMS

Naturwissenschaft & Technik Werkstatt (Lego Education)

Schreibwerkstatt

KiJu-Atelier (Malen)

Improvisationstheater

Informatikwerkstatt

Karaokewerkstatt