Paul-Martini-Schule
Schule für Kranke
der Bundesstadt Bonn

Kaiser-Karl-Ring 40a
53111 Bonn
Tel.: +49 (0)228-96779410
Fax: +49(0)228-670396

Schulsozialarbeit (BuT)

Schulsozialarbeit an Bonner Schulen

Die zusätzliche Sozialarbeit an Bonner Schulen ist eine städtische Leistung im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes (BUT).

Die Schulsozialarbeiter/innen arbeiten stadtteilbezogen in Teams für mehrere Schulen.

Das Team Bonn Nord ist mit 3 Schulsozialarbeiter/innen für den Stadtteil Bonn Nord zuständig und somit für folgende Schulen:

GGS Karlschule, KGS Buschdorf, KGS Bernhardschule, GGS Jahnschule, KHS St. Hedwig, Abendrealschule Bonn, Schule für Kranke Paul-Martini-Schule.

Bei der Realisierung ihrer Aufgaben werden Schulsozialarbeiter/innen in vielen verschiedenen Arbeitsfeldern tätig. Ihre spezifischen Schwerpunkte werden abhängig von der jeweiligen Situation in der Schule und ihrem Umfeld, den vorhandenen Bedingungen und Ressourcen sowie den Zielen und Erwartungen der jeweiligen Schule.

Seit dem Schuljahr 2012/2013 bietet die Schulsozialarbeiterin Frau Bettina Waldt 1 x die Woche von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr an der Paul-Martini-Schule Berufsorientierung an.

Dabei unterstützt sie die Schüler/innen darin, sich über berufliche Interessen klar zu werden, ihre Möglichkeiten, Stärken und Schwächen realistisch einzuschätzen. Sie gibt rechtzeitig wichtige Informationen, unterstützt darin, bestimmte Schritte zu gehen und gibt dabei auch den emotionalen Rückhalt.

Die Schulsozialarbeit arbeitet hier eng mit den Lerngruppenlehrerinnen und -lehrern und dem Reha-Berater der Arbeitsagentur Bonn zusammen.

 

Ziele der  beruflichen Berufsorientierung:

  • das Erstellen von Bewerbungsunterlagen
  • beruflichen Interessenfindung
  • Einholen von Informationen z.B. Berufsbilder
  • Entwicklung konkreter persönlicher Anschluss- bzw. Übergangsperspektiven:

-        Schul- und berufsbezogenen Angebote der Jugendsozialarbeit

-        Ausbildungs- und berufsbereitende Kurse und/oder Qualifizierungsmaßnahmen

-        Kennenlernen der Angebote an den Berufsschulen

  • das Kennen lernen und Bewähren im realen betrieblichen Umfeld durch Schnupperpraktika oder Blockpraktika während der Schulzeit.
  • Berufsorientierungstests
  • Fahrten zur Agentur für Arbeit – Berufsinformationszentrum (BIZ)
  • Teilnahme an der Ausbildungsbörse