Die Eishockey-Nationalmannschaft
von Redakteur2

Die deutsche Herren-Eishockey-Nationalmannschaft

Geschichte
 
Das erste Länderspiel bestritt die deutsche Nationalmannschaft in der Europameisterschaft 1910, bei der sie die Silbermedaille gewonnen haben. Seit 1952 nimmt die Deutsche Nationalmannschaft an den Olympischen Eishockeyturnieren teil. Seit 1987 ist die deutsche Nationalmannschaft Gastgeber des Deutschland-Cups, bei dem sie schon siebenmal den 1. Platz belegte.
 
größte Erfolge & schlimmste Pleiten
 
Silbermedaille bei den Olympischen Spielen im Jahr 2018
Silbermedaillen bei den Weltmeisterschaften in den Jahren 1930 und 1953
Höchster Sieg: BR Deutschland 16:0 Norwegen am 21. März 1972
 
Höchste Niederlage: BR Deutschland 0:17 UdSSR am 14.März 1972
 
 
Die Stars im aktuellen Team
 
Mathias Niederberger (Goalie, Eisbären Berlin, Nummer 35)
Konrad Abeltshauser (Verteidiger, EHC München, Nummer 16)
Korbinian Holzer (Verteidiger, Adler Mannheim, Nummer 5)
Moritz Müller (Verteidiger, Kölner Haie, Nummer 91, Kapitän)
Patrick Hager (Center/ linker Flügel, EHC München, Nummer 50)
Dominik Kahun (Center/ linker Flügel, SC Bern, Nummer 72)
Tom Kühnhackl (Rechter Flügel/linker Flügel, Skellefteå AIK, Nummer 34)
Marcel Noebels (Linker Flügel, Eisbären Berlin, Nummer 92)
Leo Pföderl (Rechter Flügel/Linker Flügel, Eisbären Berlin, Nummer 83)
Daniel Pietta (Center/linker Flügel, ERC Ingolstadt, Nummer 86)
Matthias Plachta (Linker Flügel/Rechter Flügel, Adler Mannheim, Nummer 22)
David Wolf (Linker Flügel/Rechter Flügel, Adler Mannheim, Nummer 89)

 

von Melanie (17), Q1 Gymnasium, Lerngruppe J2, 03/2022

 

Zurück